Letterhead

Katharina Linhart – „Ich sehe Dich.“
Spirituelle & prozessorientierte Persönlichkeitsentfaltung

Abendveranstaltungen

Abendveranstaltungen

Die angeführten Abendveranstaltungen dienen der persönlichen und spirituellen Weiterentwicklung, um bedingt durch unterschiedliche Ansätze und Lehreinheiten Themengebiete in der Gruppe und in geführten Reisen zu bearbeiten.

  • Die Runengeister und ihre Verbündeten

    Die Runengeister und ihre Verbündeten

    Die vorliegenden Runenabende zollen der jeweiligen Runenwesenheit, die mit der Runenglyphe in Verbindung steht Respekt. Es wird der Runengeist in seiner allumfassenden Verbindung in den unterschiedlichsten Welten beleuchtet. In traditionellen schamanischen Kulturen ist es immer wieder üblich, Hilfsgeister auf den Weg der Überlieferung zu erwerben. Die 24 runischen Hilfsgeister repräsentieren ein in sich abgeschlossenes Abbild des Multiversums mit all ihren Verbündeten aus dem Reich der Steinheilkunde, Pflanzenkunde und dem Reich der Helfertiere und Totemtiere.

  • Der Tanz auf den 12 göttlichen Strahlen und ihre Transformationskraft

    Der Tanz auf den 12 göttlichen Strahlen und ihre Transformationskraft

    In der heutigen Zeit, wo alles im Wandel und Umbruch ist, gilt es sich den höheren Ebenen zuzuwenden, um im Fluss der Zeit zu sein, und sich auf die neuen Ströme des Jetzt einzuschwingen.

  • Engelabende - Meditation, Reflexion, Heilung, Coaching

    Engelabende - Meditation, Reflexion, Heilung, Coaching

    Engel sind vollkommene Energiewesen, die sich in jeder erdenklichen Schöpfungsform ausdrücken können. Sie leben in vollkommenen Ätherreichen außerhalb der Astralebene unserer Erde. Diese unsichtbaren Reiche der Glückseligkeit bezeichnen Weise als Arkadien, Elysium, Nirvana, Paradies, Walhalla, Shambala usw. – Kraftplätze von unendlicher Schönheit. Lerne Dich an diesen Abenden wieder mit der Kraft der Engel zu verbinden.

  • Die Magie des Räucherns

    Die Magie des Räucherns

    Das Räuchern dient einerseits zum Erzeugen angenehmer Düfte, andererseits aber auch zu naturmedizinischen, rituellen und zu magischen Zwecken. Zahlreiche Redewendungen, die wir meist unbewusst verwenden, zeugen bis heute von der engen Verbindung zwischen Riechen, Intuition und Gefühlen.

  • Spirituelle schamanische Aufstellungsarbeit "Chakrenstellen"

    Spirituelle schamanische Aufstellungsarbeit

    Ähnlich wie Träume das persönlich Unbewusste des Träumenden widerspiegelt, so spiegelt eine spirituelle Aufstellungsarbeit mit schamanischen Elementen das Unbewusste auf ganzheitlicher Ebene wider! In der ganzheitlichen Form des Aufstellens ist es möglich Heilfelder zu generieren, wo Lösungen, Fakten und Heilung in Situationen und Problemen stattfinden können, um Stärken zu erkennen und anzunehmen, sowie Schwächen zu integrieren.

  • Die 22 Pfade der Selbsterkenntnis

    Die 22 Pfade der Selbsterkenntnis

    Die Lebensbaumthemen begleiten jeden Menschen auf seiner Reise zu seinem Ich. Das  eigene Ich kann nur durch Erfahrungen, und dem Anerkennen was ist, erfahren werden. Das Außen dient uns lediglich als Spiegel, um uns bewusster, aufmerksamer und achtsamer sein zu lassen. Somit kannst Du wählen, welche Wege Du gehst, um Dich in dem Thema wieder zu finden bzw. es zu bearbeiten oder/und zu lösen.

  • Die Raunächte

    Die Raunächte

    In diesen 12 Nächten spiegelt sich das gesamte kommende Jahr wieder, und sie galten als die perfekte Zeit um Träume zu deuten, zu orakeln, und sein Leben neu zu ordnen. Das Jahr wird durch alle Tierkreiszeichen von den Fischen bis zum Widder wiedergespiegelt, wobei einzelne Tage auch für gewisse Abschnitte im Leben stehen. Diese Zeit hat eine ganz spezielle spirituelle Bedeutung, denn die Schleier zwischen den Welten sind sehr dünn und es ist eine höchst mystische Zeit.

 

Praxis wirkende Kraft

Wienergasse 2
2380 Perchtoldsdorf
ÖSTERREICH

  +43 664 3851238
 

© Copyright 2006-2017 Katharina Linhart
Alle Rechte vorbehalten.
ImpressumDatenschutz

Informationspflicht lt. §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch bzw. §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht lt. §25 Mediengesetz

Made with MODX
by Gernot Ebenlechner

Teilen