Letterhead

Katharina Linhart – „Ich sehe Dich.“
Spirituelle & prozessorientierte Persönlichkeitsentfaltung

Altes Wissen Atlantis - Ausbildungszyklus der Kraft der Kristallarbeit

Altes Wissen Atlantis - Ausbildungszyklus der Kraft der Kristallarbeit

In dem Ausbildungszyklus des „Alten Wissen Atlantis“ steht die Verwendung von Kristallen zur Legung bzw. Heilung und Balancierung der Chakren und der Aura im Vordergrund. Die Legungen werden mit der Heiligen Geometrie und der Merkaba im feinstofflichen und physischen Körper erfahr- und spürbar gemacht.

In dem Ausbildungszyklus des „Alten Wissen Atlantis“ steht die Verwendung von Kristallen zur Legung bzw. Heilung und Balancierung der Chakren und der Aura im Vordergrund.

Die Legungen werden mit der Heiligen Geometrie und der Merkaba im feinstofflichen und physischen Körper erfahr- und spürbar gemacht.

Klang und Töne waren in den alten Kulturen wesentlicher Bestandteil des Alltags, denn alles ist Klang und alles schwingt.  Klang öffnet, heilt und verbindet. Töne aus alt-atlantischer Zeit in Kombination mit Farben und den Kristallen können jedem Einzelnen helfen sich seiner Gaben bewusst zu werden, mit den Klängen Ressourcen zu öffnen, die Aura zu stabilisieren und Blockaden zu lösen.

Die Klangvibrationen einer Kristallklangschale dringen bis in den äußersten Energiekörper vor und helfen so wieder mit den Erfahrungen und Erinnerungen unserer alten Inkarnationen in Kontakt zu treten. Außerdem können Abdrücke in unserer Aura mittels des Klangs harmonisiert und gelöst werden. Die Töne und Obertöne der Klangschale wirken sich so aus, dass Schleier fallen und Fremdverbindungen, Pakte, Verzerrungen  und Disharmonien harmonisiert und gelöscht werden. Die Potentiale und Fähigkeiten können so wieder an die Oberfläche kommen und sich entfalten, der Klient wird freier und selbst bestimmter.

Die aufgestiegenen Meister der 12 göttlichen Strahlen sind jeweils einem Lenker (Meister) einem Erzengel und verschiedenen Priestern/innen unterstellt. Diese gilt es zu verinnerlichen und den Weg des aktiven Tun´ s zu gehen.

Die Blume des Lebens und die MerKaBa helfen die innewohnenden Kristalle im feinstofflichen Körper zu aktivieren, um das allumfassende Bild und Aufgabe des Einzelnen zu erfassen. Die Arbeit mit hoch- energetisierten schwingenden Kristallen und Legesystemen verstärkt die Arbeit mit und am Klienten.

Das Wissen der Steingeschwister (Halbedelsteine und Kristalle) findet hier ebenso Raum und aktives Arbeiten. Das praktische Arbeiten und Auflösen von behindernden Glaubenssystemen, alten blockierenden Inkarnationen und Zurückholen der eigenen Kraft und Energie stehen im zentralen Mittelpunkt dieser Selbsterfahrungs- Ausbildungsreihe.

Ausbildungsweg

Altes Wissen Atlantis 1

  • Der Heilige Raum – das geschützte Feld
  • Der Aufstieg - der Galaktischer Mensch
  • Der Lichtkörperprozess und seine Auswirkungen im Hier und Jetzt
  • Die Merkaba und deren Aktivierung
  • Die Blume des Lebens und die kosmischen Zusammenhänge
  • Das Unendlichkeitszeichen und die Zahl 8
  • Die Aura und ihre Beschaffenheit durch alle Körper
  • Die 12 göttlichen Strahlen und die aufgestiegenen Meister von Atlantis des 1. bis 4. Strahls mit den dahinter stehenden atlantischen Priester/Priesterinnen
  • Klang- und Tonvibration, um gut mit Mutter Erde in Kontakt zu sein
  • Kristalle allgemein (Material, Reinigung, Auf- und Entladen)
  • Kristalle in Atlantis und die Kraft, die sie hatten
  • Dritte Auge Öffnung, um auf die Ebenen dazwischen zu blicken
  • Zirbeldrüsen Aktivierung
  • Kristalllegesysteme 1: Heilkreis der 12
  • Die Anwendung von Kristallen
  • Tempelheilungen
  • Atlantischer Herzheilkreis
  • Invokation Melchisetek
  • Aktivierung der implantierten Kristalle: Hinterhaupt, Schädelbasis und Hände

Voraussetzung: keine

Altes Wissen Atlantis 2

  • Das Gebet und die Anrufungen
  • Die höheren Chakren des Menschen und ihre Beeinflussung
  • Die Präzipitationsschritte der Avatare
  • Metamorphosenarbeit, um in die Zeiten dazwischen zu blicken
  • Die Lithotherapie – Steinheilkunde
  • Hauptformen und Entstehung der Steingeschwister
  • Der Steinspiegel
  • Magische und heilende Wirkungen der Halbedelsteine (Teil 1)
  • Die 12 göttlichen Strahlen und die aufgestiegenen Meister von Atlantis des 5. bis 8. Strahls mit den dahinter stehenden atlantischen Priester/Priesterinnen
  • Auflegemuster Chakren, um die Blockaden darin zu heilen
  • Energie- und Stressblockaden in den Energiezentren
  • Kristalllegesysteme 2:
    • Schneidersitz
    • Heilkreis
    • Chakrenlegungen
  • Der Name Atlantis und seine Schwingungen
  • Die 22 Buchstaben und was Deine Buchstaben Deines Namen aussagen
  • Atlantische Töne: Schwingungen und Zuordnungen
  • Aktivierung der implantierten Kristalle: Solarplexus, Herz

Voraussetzung: Altes Wissen 1

Altes Wissen Atlantis 3

  • Atlantis und Karma: Lösen von karmischen Prozessen mithilfe der Kristalle
  • Die Pyramiden und die Plejaden und ihre Auswirkungen auf uns
  • Das Bermuda Dreieck
  • Vortexte - Energiewirbel
  • Die Leylines – Energielinien der Erde
  • Die 12 göttlichen Strahlen und die aufgestiegenen Meister von Atlantis des 9. bis 12. Strahls mit den dahinter stehenden atlantischen Priester/Priesterinnen
  • Magnetische Energie und wie sie auf uns wirkt
  • Magische und heilende Wirkungen der Halbedelsteine (Teil 2)
  • Die Organuhr und die dazu pasenden Heilsteine und energetische Themen
  • Kristallegesysteme 3:
    • Karmaausgleich
    • 6 strahliger Stern
    • 12 strahliger Stern
    • Kreis
    • Konflikte lösen
  • Atlantische Töne inkl. den dazu passenden Kristalllegungen und Farben
  • Die Atlanter und die universellen Symbole
  • Die Paddles – Symbole der Kraft
  • Aktivierung der implantierten Kristalle: 7 Chakren und die Wirbelsäule

Voraussetzung: Altes Wissen 1&2

Anforderungsprofil

Um den Weg des "Adepten" gehen zu wollen bedarf es:

  • Mut sich den Blockaden zu stellen und den Dingen ins Auge zu sehen
  • Die Offenheit zur Selbstreflexion
  • Engagement, Fleiß und Ausdauer an den Tag zu legen
  • Geistige Offenheit gegenüber verschiedenen Methoden und deren Integration
  • Disziplin und Einsatzbereitschaft
  • Sich seiner eigenen Stärke bewusst zu werden und zu vertrauen
  • Schwächen anzunehmen und zu integrieren
  • Sich der eigenen Transformation bewusst zu werden und hinzugeben
  • Offene Herz zu Herz Kommunikation

Voraussetzungen

Um die Ausbildung in vollem Umfang erleben/erfahren zu können, sind folgende Punkte hilfreich:

  • Energetische Grundkenntnisse bzw. Erfahrungen
  • Basis Chakren- und Aurawissen
  • Meditationspraxis/Reiseerfahrungen

Ausbildungsreihe

jeweils Sa 09.00-18.00, So 09.00-17.00

Ausbildungsleiterin

Kosten

Preis:
€1.392 inkl. USt. für die gesamte Ausbildung (€464 inkl. USt. pro Modul, Teilzahlungsoptionen für die gesamte Ausbildung: €116/1 Jahr, €79/1,5Jahre)

Feedback

  • Altes Wissen Atlantis 1

    Altes Wissen Atlantis 1

    Atlantis 1 führt Dich zurück in das sagenumwobene Inselreich, um Dir den Aufstieg und die Verbindung zu Dir als galaktischer Mensch zu erleichtern, und eine Re-connection zu initiieren. Es gilt auf den Blütenblättern der Blume des Lebens zu tanzen, um gemeinsam mit den aufgestiegenen Meistern im Sternengefährt Merkaba Platz zu nehmen.

  • Altes Wissen Atlantis 2

    Altes Wissen Atlantis 2

    Atlantis 2 bringt Dich zu den  Heilungs- und Wissenstempel, um mit Hilfe der atlantischen Priester/innen die höheren Chakren zu aktivieren, und die Metamorphosenarbeit und die Aktivierung des 3. Auges zu vollziehen.

  • Altes Wissen Atlantis 3

    Altes Wissen Atlantis 3

    Atlantis 3 bringt Dich mit karmischen Verstrickungen in Kontakt. Geborgen in den Kristalllegungen, geführt von den atlantischen Priester/innen werden Heilfelder erschaffen, die es ermöglichen Altes aufzulösen und gestärkt und kraftvoll in das neue Ich hinein zu schreiten.

 

Praxis wirkende Kraft

Wienergasse 2
2380 Perchtoldsdorf
ÖSTERREICH

  +43 664 3851238
 

© Copyright 2000-2018 Katharina Linhart
Alle Rechte vorbehalten.
ImpressumDatenschutz

Informationspflicht lt. §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch bzw. §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht lt. §25 Mediengesetz

Made with MODX
by Gernot Ebenlechner

Teilen