Letterhead

Katharina Linhart – „Ich sehe Dich.“
Spirituelle & prozessorientierte Persönlichkeitsentfaltung

Das Identitätszentrum

Das Identitätszentrum

Das Identitätszentrum definiert das Selbst und ist der Sitz des magnetischen Monopols, der Seele. Es trägt daher die spirituelle Bewusstheit der Verbundenheit zwischen allem in sich und ist mit der Zeitlosigkeit und der Unendlichkeit in Kontakt. Es ist die eigene Identität, die Richtung, der Zusammenhalt zwischen Körper und Persönlichkeit und die Liebe zum eigenen Selbst die hier verkörpert wird. Körperlich geht dieses Zentrum mit der Leber und dem Blut in Resonanz.

Die 8 Potentiale der Identität 

um zu wissen und sich zu zentrienen benötigt man 

  • Originalität und Orientierung

um zu verstehen bedarf es

  • Strategie und Flexibilität

um den Sinn zu verstehen bedarf es

  • Achtsamkeit und Aufgeschlossenheit

Die 4 Potentiale der Richtung

Tor 1 - Das Tor der Originalität steht für die kreative Richtung im Jetzt "individuelles Selbst"

Tor 2 - Das Tor der Orientierung steht dafür Richtung empfangen zu können "was richtet mich aus"

Tor 7 - Das Tor der Strategie steht für die Richtung in die Zukunft "wohin gehe ich"

Tor 13 - Das Tor der Achtsamkeit steht für die Richtung aus der Vergangenheit "woher komme ich"

Die 4 Potentiale der Liebe

Tor 10 -das Tor der Authentizität steht für die Liebe zum Selbst

Tor 15 - das Tor der Flexibilität steht für die Liebe zum Menschen

Tor 25 - das Tor der Natürlichkeit steht für die universelle Liebe

Tor 46 - das Tor der Aufgeschlossenheit steht für die Liebe zum Körper

Definierte Identität

Im Licht

  • Man weiß, wer man ist und welche Richtung einem entspricht
  • Man strahlt ein Selbstbewusstsein aus, das anziehend auf andere wirken kann
  • Können anderen eine Richtung geben

Im Schatten

  • Achtung vor Starrheit, dass nur ihr Weg der einzig richtige sei
  • Es gelingt nicht immer sich an den Kontext oder an andere Menschen anzupassen

in der Übertreibung

"Ich zwinge anderen meine Identität und Richtung auf!"

in der Unterdrückung

"Ich kann nicht aufrichtig lieben, weil ich meine mich dadurch zu verlieren!"

Offene Identität

Im Licht

  • Sensible Wahrnehmung, in welche Richtung anderer Menschen unterwegs sind
  • Flexibel in der Ausrichtung – daher gute Anpassungsfähigkeit

Im Schatten

  • Das Gefühl verloren in der Welt zu sein
  • Es gilt darauf zu achten nicht anheimzu fallen, dass die anderen über einen selbst mehr Bescheid wüssten
  • Beständige Suche nach Liebe

in der Überkompensation

"Um zu spüren wer ich bin, bin ich ständig auf der Such nach der Liebe!"

im Komplex

"Weil ich nicht genau weiß wer ich bin, kann ich keine Selbstliebe empfinden!"

Weisheit des offenen Identitätszentrums

  • Sensitivität für Menschen und Orte
  • Ist flexibel und anpassungsfähig
  • Kann seine Richtung leicht ändern
  • Ist gut im Fluss mit dem was sich gut anfühlt
  • Frei dafür sich ganz hinzugeben
  • Die Frage nach der Authentizität stellt sich nicht, da nicht mit sich selbst identifiziert
 

Praxis wirkende Kraft

Wienergasse 2
2380 Perchtoldsdorf
ÖSTERREICH

  +43 664 3851238
 

© Copyright 2000-2017 Katharina Linhart
Alle Rechte vorbehalten.
ImpressumDatenschutz

Informationspflicht lt. §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch bzw. §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht lt. §25 Mediengesetz

Made with MODX
by Gernot Ebenlechner

Teilen