Letterhead
 
Suche
Die dreizehn Runenwesenheiten der Selbsttransformation

Die dreizehn Runenwesenheiten der Selbsttransformation

Hast Du schon das Geraune in Deinem Inneren vernommen,

 wenn es Dir von längst vergangenen Zeiten erzählt?

Dich entführt- in die Tiefen Deiner Seele, dort wo die Zeit stillsteht?

Das Raunen Deiner Seele aus dem tiefsten Seelengrund und Dir von längst vergangenen Epochen und Symbolen erzählt?

Die dreizehn Runenwesenheiten, die Dich zur Selbst-Transformation einladen möchten, begleiten Dich mit ihren Themen, um durch eine Metamorphose gehend, zu Deinem wahren Ich bin vorzustoßen.

Die dreizehn vorliegenden Runenabende zollen der jeweiligen Runenwesenheit, die mit der Runenglyphe in Verbindung steht Respekt. Es wird der Runengeist in seiner allumfassenden Verbindung in den unterschiedlichsten Welten beleuchtet.

In traditionellen schamanischen Kulturen ist es immer wieder üblich, Hilfsgeisterauf den Weg der Überlieferung zu erwerben. Die runischen Hilfsgeister repräsentieren ein in sich abgeschlossenes Abbild des Multiversums mit all ihren Verbündeten aus dem Reich der Steinheilkunde, Pflanzenkunde und dem Reich der Helfertiere und Totemtiere.

Die 1. Welt, die Welt der Mineralien wird mit den Halbedelsteinen der Steinheilkunde in Verbindung gebracht. Diese Welt gibt der Rune Kraft, Stabilität und Boden unter den Füßen, auf dass mit der jeweiligen Kraft die Projekte realisiert werden können.

Die 2. Welt, die Welt der Pflanzengeschwister unterstützt die Energie der Rune mit den dazu gehörenden Heilkräutern, ätherische Öle, Blumen und Bäumen, um Neues keimen zu lassen.

Die 3. Welt, die Welt der Tiere bringt das Krafttier herein, um die Rune noch deutlicher zu charakterisieren, und eine Fylgia an der Seite zu haben.

Die 4. Welt spricht von der Vernetzung zwischen der Menschenwelt - das was wir Realität nennen, mit der nicht alltäglichen Wirklichkeit, wo all diese Kräfte dem Menschen hilfreich zur Seite stehen. Der Klang des Buchstaben und des Wortes, der die Dinge lebendig werden lässt und etwas in uns zum Klingen bringt, webt das färbige Band von Dir zu den Runengeistern, um sie in Dein Leben rufen zu können,

Nähert man sich verknüpfend und verbindend diesen Welten, dann unterstützen in der 5. Welt die Gottheiten und das kleine Volk den Menschen auf seinem Erkenntnisweg, um über das zugeordnete Element und der dahinterstehenden Gottheit, die Runenwesenheit zu erfassen.

Die Runengeister treten dem schamanisch Reisenden in ihrer jeweiligen Runenebene entgegen. Als materielle Entsprechung dieser Wesenheiten dienen Runenstäbe oder Steine, die Du selbst herstellen kannst, und die Du mit Deinem eigenen Blut weihen solltest, sowie mit der Kraft ihrer Verbündeten auflädst.

Die so erzeugten Runenstäbe sind zugleich Talisman, Divinationswerkzeug, Repräsentation des runischen Universums und materielle Basis für deren Wesenheiten. Behandle die Runengeister mit Respekt, wenn du mit ihnen arbeitest.

Runenritualeinheiten

1. Rune im Selbsttransformationszyklus: Runenritualabend ANSUZ

Achtest Du auf die Zeichen und Botschaften von außen?

Ansuz kann die Entfaltung neuen Lebens verheißen, wenn die inneren Weichen auf Empfangen eingestellt sind. Dieses Empfangen bezieht sich vor allem auf Werte und deren Ausdruck sowie den eigenen Tiefen, da diese Rune den Drang unbewussten Antrieb mit bewusster Erkenntnis zu vereinbaren, symbolisiert.

2. Rune im Selbsttransformationszyklus: Runenritualabend OTHILA 

Wovon gilt es sich zurückzuziehen bzw. Bande zu trennen?

Othila, die Rune der Weiblichkeit und der Entschlusskraft ruft Dich auf, Dich von allem Alten und Behinderten zu trennen. Dies können Werte, Einstellungen oder Beziehungen sein, Dich selbst in dieses Leben zu gebären, als die/der Du wirklich bist.

3. Rune im Selbsttransformationszyklus: Runenritualabend URUZ 

Lebst Du Dein wahres Potential an Kraft in Verbundenheit mit Deiner Weiblichkeit oder/und Männlichkeit?

Uruz ist die Rune der Kraft, sowie der Beendigung und des Neubeginns. Es ist die Rune des Durchgangs, da es den Tod im Inneren zu erfahren gilt. Um zwischen den Extremen eine Balance herstellen zu können, ist es essentiell auf das Jetzt und die Gunst des Augenblicks zu achten.

4.  Rune im Selbsttransformationszyklus: Runenritualabend PEORD 

Was wartet in den Tiefen Deines Selbst, um ans Licht gebracht zu werden?

Peord, ist die Rune der Allliebe und des Strebens hin zu einem neuen Sein, das sich aus dem Innersten gebären möchte. Es ist die Rune, die eine Transformation einleiten möchte, und Dich einladen möchte Hinweise und Widerspiegelungen im Außen für den inneren Lernprozess zu nutzen.

5. Rune im Selbsttransformationszyklus: Runenritualabend NAUTHIZ 

Welchen Zwang und Schmerz erträgst Du und glaubst Du tragen zu müssen?

Nauthiz ist die Rune der Not-Wendung und möchte Dich auffordern alle Illusionen loszulassen und Dein eigenes Licht zur Lebenskraft werden zu lassen. Der Zwang und die Strenge, die mit Nauthiz oft einher geht, möchte Dir Deine Schatten vor Augen führen, und Dich einladen offen auf diese zuzugehen.

6. Rune im Selbsttransformationszyklus: Runenritualabend INGUZ 

Was möchte neu und fruchtbringend begonnen werden?

Inguz die Rune der Fruchtbarkeit zeigt Dir an, dass Harmonie und Ordnung in Beziehungen Einzug halten darf. Sie möchte Dich daran erinnern, dass die Energie der Aufmerksamkeit folgt und dass Du Deiner Intuition bedingungslos vertrauen darfst.

7. Rune im Selbsttransformationszyklus: Runenritualabend KAUNAZ 

Wo gilt es sich zu öffnen und das eigene Licht zum Leuchtfeuer werden zu lassen?

Kaunaz ist die Rune für Aktivität, Klarheit, Konzentration und Ernsthaftigkeit. Sie wird auch mit der Fackel und dem Licht in Verbindung gebracht. Überall dort wo Licht hinfällt, wird der Schatten verdrängt bzw. erhellt.

8. Rune im Selbsttransformationszyklus: Runenritualabend BERKANA 

Woraus darfst Du entwachsen, damit eine Wiedergeburt stattfindet?

Berkana, eine Ahnenrune und Frühlingsbotenrune (auch im übertragenen Sinn) führt zur Blüte und zur Reife. Um dies zu ermöglichen ladet sie Dich ein, mit Sorgfalt und Aufmerksamkeit, tief in die Dinge einzudringen.

9. Rune im Selbsttransformationszyklus: Runenritualabend EHWAZ 

Welche Bewegung möchte vollzogen werden, dass ein Fortschritt sichtbar wird?

Ehwaz möchte Dich einladen in Bewegung zu kommen und vorallem Klarheit in Deine Herzensangelegenheiten zu bringen. Zeige Bemühen und fokussiertes Handeln, dann kannst Du standhaft Deinen Weg gehen.

10. Rune im Selbsttransformationszyklus: Runenritualabend HAGALAZ 

Womit erweckst Du Dein wahres Ich bin aus dem Schlaf des Vergessens?

Hagalaz ruft zur Veränderung und Weiterentwicklung auf, da sie Dich wachrütteln will und Dich auffordert vertrauensvoll in das Innerste Deiner Seele vorzudringen. Diese Rune möchte Dich von der materiellen Wirklichkeit und ihren Beengungen befreien und fordert Dich auf weiterzuwachsen und Dich aus Dir selbst heraus zu entwickeln.

11. Rune im Selbsttransformationszyklus: Runenritualabend RAIDO 

Wo gilt es sich zu versöhnen und den aktiven Weg der Vergebung zu suchen? 

Raido möchte Dich einladen eine Reise zu Deiner Seele zu unternehmen, um das innere Kind aus den selbstgesteckten Gefängnissen zu befreien. Durch die Kommunikation und Versöhnung im Inneren kann die Entwicklung hin zum Höheren Selbst und zur Einigung mit sich selbst vollzogen werden.

12. Rune im Selbsttransformationszyklus: Runenritualabend THURISAZ 

Welcher Torbogen/Pforte möchte durchschritten werden?

Es gibt Arbeit inner- und außerhalb Deines Selbst, da eine Konfrontation mit einem Spiegelbild im Außen ansteht. Die Rune möchte Dein Wartevermögen steigern, denn es ist jetzt noch nicht die Zeit gekommen, um Entscheidungen zu fällen, da es vorrangig gilt, das Alte loszulassen.

13. Rune im Selbsttransformationszyklus: Runenritualabend DAGAZ 

Welcher Durchbruch in Deinem Wesen darf vollzogen werden?

Dagaz ruft Dich auf mit der Verwirrung in deinem Innersten Freundschaft zu schließen. Dazu ist es essentiell mit sich und seinen Ängsten über den eigenen Selbstwert fried- und liebevoll umzugehen.

Angebot diese Kurse im Selbststudium zu absolvieren

Diese Abendveranstaltungen können auch bequem im Selbststudium zu Hause studiert werden.

Hierfür wird der komplette Kurs während der Präsenzveranstaltung via Audiofiles (MP3) aufgenommen, und gezippt NACH dem Kurs via mail versendet. Zusätzlich werden die PDF Skripten an das mail angehängt.

Voraussetzungen für die Option des Selbststudiums, wenn eine persönliche Teilnahme nicht möglich ist:

  1. Schicke mir bitte via mail Deinen Namen und Deine Postanschrift für den Kopf der Honorarnote zu.
  2. Du kannst den Buchungsbutton auf den jeweiligen Unterseiten (MP3 bestellen) nutzen, um direkt die gewählte Selbsterfahrungseinheit zu buchen. Sollte Dein Browser diesen Vorgang nicht unterstützen, sende mir bitte ein mail an katharina@wirkendekraft.at mit dem link des Selbststudiums.
  3. Bitte gib mir Bescheid, ob Du via Paypal oder via Banküberweisung den Betrag begleichen magst.
  4. Eine Honorarnote (PDF) für die Vorauskassazahlung wird Dir per Email im PDF-Format zugeschickt. 

Workshopleiterin

Kosten

Preis:
€58,00 inkl. 20% USt. pro Abendveranstaltung bzw. die Option des Selbststudiums via Audiofile und PDF Skripten. Zahlbar in bar vor Ort oder vorab auf Rechnung per Überweisung bzw. Paypal (zuzüglich der Paypal-Gebühren).

MP3-Optionen

Kostenloses MP3 bei Teilnahme

Bei dieser Veranstaltung wird der Ton mitgeschnitten und steht den teilnehmenden Personen kostenlos als MP3 zur Verfügung (der Downloadlink wird per E-Mail zugeschickt).

Veranstaltungsinhalte ohne persönliche Teilnahme

Der MP3-Mitschnitt zusammen mit ausführlichen PDF-Skripten per Downloadlink kann auch unabhängig von der Teilnahme erworben werden. Die Bestellung erfolgt auf der Seite der jeweiligen Veranstaltung.

Nächster Termin

 

Praxis wirkende Kraft

Wienergasse 2
2380 Perchtoldsdorf
ÖSTERREICH

  +43 664 3851238
 

© Copyright 2000-2021 Katharina Linhart
Alle Rechte vorbehalten.
ImpressumDatenschutz

Informationspflicht lt. §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch bzw. §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht lt. §25 Mediengesetz

Made with MODX
by Gernot Ebenlechner

Teilen