Letterhead

Katharina Linhart – „Ich sehe Dich.“
Spirituelle & prozessorientierte Persönlichkeitsentfaltung

Herzchakra

Herzchakra

Das vierte Chakra (1) Anahatazentrum  umfasst den gesamten Brustraum. Es liegt im Bereich des Herzens. Ihm zugeordnet ist die Farbe Grün, das Herz, die Lungen und die Thymusdrüse. Das vierte Chakra wird auch Herzchakra genannt und ist in der klassischen Chakralehre das Chakra der Mitte. Sein Thema ist Liebe.

Das vierte Chakra (2) wird Ananda-Khanda Zentrum oder Höheres Herz genannt und bezieht sich auf den oberen Brustraum. Der wichtigste Teil ist der Bereich um die Thymusdrüse herum, über dem Herzen. Zugeordnet ist ihm die Farbe Türkis, der obere Brustbereich, die Thymusdrüse und das Immunsystem. Diesem Zentrum wird zusätzlich der Bereich Metakommunikation und Themen, die mit der Immunabwehr in Zusammenhang stehen zugeordnet.

Wenn dieses Chakra offen ist, dann kann man den anderen in seinem Wesen wahrnehmen- man sieht seine Einzigartigkeit und seine innere Schönheit.
Im negativen Zustand, wenn das Herzchakra geschlossen ist, kann man nicht lieben, nicht Liebe schenken, ohne etwas zu erwarten.

Das Unterdrücken unserer Herzenswünsche führt zu Blockierungen. Die Grundlage der Blockierung: meistens mangelnde Liebe sich selbst gegenüber. Die Fixierung auf andere verbirgt das wahre Thema. („Ich bin nicht so wichtig- Hauptsache die anderen kriegen alles“)

Das Herzchakra ist das wichtigste Chakra im Heilungsprozess. Alle Energien, die durch das Chakra transformiert werden, steigen an den Wurzeln des Chakras durch den Hauptkraftstrom hinauf ins Herzchakra, bevor sie die Hände oder die Augen des Heilers verlassen. Im Heilprozess verwandelt das Herz die Energien der irdischen Ebene in spirituelle Energien.

Wenn das Herzchakra verschlossen ist, dann erscheint der betroffenen Person die Welt lieblos und feinselig. Man ist jedoch selbst nicht in der Lage zu lieben und wer nicht liebt, wird auch nicht geliebt!

Den Schmerz nicht fühlen zu wollen, kostet den Preis gar nichts mehr zu fühlen, auch keine Freude. Depression ist der Verzicht auf qualitative Wahrnehmung und die Weigerung das Leben an sich heran zu lassen. Die andere Methode der Schmerzvermeidung ist die fortgesetzte Reizüberflutung. Doch die innere Leere wächst zugleich mit der Sucht endlich das Wahre zu finden.

Herzrhythmusstörungen, Herzklappenfehler, Erkrankung der Herzkranzgefäße, Angina pectoris, Herzinfarkt. All dies sind „Rufe“ an das eigene Ich sich mehr Eigenwärme zu schenken. Das Herz meldet sich mit einem Gefühl von Enge, Unbehaglichkeit oder gar Schmerz, wenn sich im Leben die Liebe auf unerträgliche Art und Weise ereignet. Es schmerzt, wenn die gewohnte Liebe nicht mehr den Bedürfnissen angemessen ist und wenn die Liebe einen Raum einnimmt, der nicht mehr genug Spielraum für das Einzel- sein lässt.

Sich mit dem Herzen zu binden, die Liebe festzumachen, sich dafür zu entscheiden bedeutet die Grundlage dieser einmal gewählten Liebe zu leben. Was die Liebe aus einem selbst und dem Geliebten macht, lässt sich nur erleben. In der Liebe wird man ausweglos mit seinem tiefsten Ich konfrontiert, das auf dem Weg ist sich weiterzuentwickeln. Auf der Ebene des Herzens bekräftigt der Mensch seine Wahl emotional durch die Macht der Liebe, denn Wirklichkeit wird durch die Entscheidung für die wahre Bindung erschaffen.

Leistung ist ein weiteres Schlagwort um das Herzchakra zu verschließen! Geschehen lassen ist überhaupt nicht in, der Mensch hat sich „abzuleisten“ und die Seele bleibt auf der Strecke.

Das Wichtigste, was hinsichtlich des Herzens im Leben zu lernen ist, ist das Verzeihen. Dies funktioniert nur auf der Basis einer Liebe, die Nachsicht im Gefolge hat!

Wirkungsfelder: spirituelle Transformation, Heilung des Herzchakras ist angesagt bei Wehleidigkeit, Gefühlslosigkeit, Antriebsschwäche, Atembeschwerden, Herzerkrankungen Tastsinn, auflösen von einengenden Mustern, Schlafposition Linke Seite

 

Praxis wirkende Kraft

Wienergasse 2
2380 Perchtoldsdorf
ÖSTERREICH

  +43 664 3851238
 

© Copyright 2006-2017 Katharina Linhart
Alle Rechte vorbehalten.
ImpressumDatenschutz

Informationspflicht lt. §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch bzw. §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht lt. §25 Mediengesetz

Made with MODX
by Gernot Ebenlechner

Teilen