Letterhead

Katharina Linhart – „Ich sehe Dich.“
Spirituelle & prozessorientierte Persönlichkeitsentfaltung

Klangschalen

Klangschalen

Der Ton dringt in die tiefsten Schichten unseres Selbst vor und berührt in Sprache, Musik und Schwingung unser innerstes Sein. Jedes Wort/jeder Ton erzeugt eine Resonanz in uns, die je nach unseren Erfahrungen positiv oder negativ gepolt ist.

Betrachten wir den Menschen als Musikinstrument. Musik und Töne sind ja Schwingungen und wenn ein Musikinstrument verstimmt ist, dann erzeugt es disharmonische Töne. Der Mensch ist ein verstimmtes Musikinstrument, welches permanent disharmonische Töne erzeugt und dieses lauten: Aggression, Konflikte, Unzufriedenheit. Sie kennen doch sicher den Ausdruck: „Er ist verstimmt!“

Der Mensch wird auch als Person bezeichnet. Im Wort Person steckt das lateinische Wort „personare“. Sonare heißt tönen, per sonare bedeutet somit hindurchtönen. Der Mensch ist somit ein Hindurchtönendes Gefäß/Holon. Auch hier haben wir wieder den Ton, die Schwingung. Und im Französischen heißt "le son": der Ton. Jeder Mensch ist ein Ton, und ein Ton ist beliebig veränderbar - er ist harmonisch oder disharmonisch.

Der Körper empfindet Klang als etwas sehr angenehmes, denn es erinnert uns an unseren Ursprung. In den Fernöstlichen Ländern glauben die Menschen, dass der Mensch aus Klang und Ton entstanden ist.

Bereits in den Veden, den ältesten heiligen Texten Indiens ist das Heilen mit Klängen erwähnt und praktiziert worden. Die Ureinwohner Australiens, die Aboriginees verwenden heute noch zur Genesung Gesänge, Rasseln und das Digeridoo. Tibetische Mönche rezitieren Mantren und verwenden Klangschalen um Schwingungen anzuheben. In vielen Kulturen der Welt wurden Töne und Klänge schon seit jeher von Heilern, Priester und Schamanen bei Ritualen und religiösen Festen eingesetzt, um in Kontakt mit dem Göttlichen zu kommen, aber auch um Menschen von ihren psychischen/physischen Beschwerden zu befreien.

Ist der Mensch in Harmonie, d.h. klingt/schwingt er in Harmonie dann ist er gesund. Missklänge machen krank. Wenn man davon ausgeht, dann ist es gut zu erstehen, dass wir Klang mit Urvertrauen gleichsetzen können. In diesem Vertrauen zum Klang genießt unser Körper die Schwingung und beseitigt jegliche Disharmonien.

Der Atem wird tiefer und der Mensch fällt in den Alphazustand und in diesem Zustand beginnt der Prozess des Loslassens. In dieser Situation entsteht neue Harmonie und Heilung.

Bei der Klangmassage wird der Körper als leicht erfahren, da der Körper nach einer Zeit ohne Blockaden und Verhärtungen frei schwingt. Dadurch verändern sich Herz- und Atemfrequenz und Körper, Geist und Seele schwingen wieder in den ursprünglichen Zustand des ureigenen Musters. Der Körper wird als gesund empfunden, die Selbstheilungskräfte werden aktiviert und das Immunsystem gestärkt und dies setzt sich im Unterbewussten fest.

  • Kristallklangschalen

    Kristallklangschalen

    Die Kristallklangschale hat so einen hoch schwingenden und raumfüllenden Ton, dass sie auch zur Reinigung von belasteten Räumen (Besetzungen, Streit, Ärger…) und Häusern verwendet werden kann.

 

Praxis wirkende Kraft

Wienergasse 2
2380 Perchtoldsdorf
ÖSTERREICH

  +43 664 3851238
 

© Copyright 2000-2017 Katharina Linhart
Alle Rechte vorbehalten.
ImpressumDatenschutz

Informationspflicht lt. §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch bzw. §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht lt. §25 Mediengesetz

Made with MODX
by Gernot Ebenlechner

Teilen