Letterhead

Katharina Linhart – „Ich sehe Dich.“
Spirituelle & prozessorientierte Persönlichkeitsentfaltung

Unbewusstes versus Bewusstsein

Unbewusstes versus Bewusstsein

"Jedes Problem ist die Erzählung des Symptoms. Jede Begrenzung ist der Beginn einer neuen Lösung!"

Das Unbewusste ist ein Ort grenzloser dunkler Formlosigkeit - die Quelle der Existenz, und es ruft Dich immer wieder auf, Deine Aufmerksamkeit auf die Weisheit die aus Deinem Unbewussten aufsteigt, zu lenken. Um in das Reich Deines Unbewussten einzutauchen, beginne Deine gedanklich Reise mit der Beobachtung Deiner Gedanken und Deiner Träume.

Stelle Dir selbst folgende Fragen, und blicke hinter jeder oberflächlichen Antwort oder Erklärung, nach dem tieferen Wissen und der Dir innewohnenden Weisheit. So kannst Du die Illusionen und Verblendungen entlarven, da sich Dir bei der Erforschung Deiner "eigenen Dunkelheit" die Möglichkeit bietet, mit der Ursache Deiner vorherrschenden Herausforderungen in Verbindung zu treten, als auch deren Lösungen wahrzunehmen:
° Was will ich wirklich?
° Verleugne ich vor mir selbst etwas, und sitze so einem Selbstbetrug auf?
° Wie sind meine wahren Gefühle in Bezug auf eine bestimmte Person oder Handlung?

Dein Bewusstsein möchte Dich einladen den alltäglichen Dingen erhöhte Aufmerksamkeit zu widmen. Stelle Dir hierfür folgende Fragen zur Selbstreflexion:
° Wie ist mein Leben organisiert?
° Gibt es tägliche Routinen und sind diese Sinn-erfüllend und Ziel-führend?
° Welcher Disziplin gebe ich in meinem Leben Raum?
° Durch welche Verhaltensweisen reagiere und agiere ich nicht mehr?
° Welche Verhaltensweisen sind so gewohnheitsmäßig, dass ich mit dem Denken und Fühlen aufhöre?

Erforsche Deine Träume und tanze sie wach!

 

Praxis wirkende Kraft

Wienergasse 2
2380 Perchtoldsdorf
ÖSTERREICH

  +43 664 3851238
 

© Copyright 2006-2017 Katharina Linhart
Alle Rechte vorbehalten.
ImpressumDatenschutz

Informationspflicht lt. §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch bzw. §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht lt. §25 Mediengesetz

Made with MODX
by Gernot Ebenlechner

Teilen