Letterhead

Katharina Linhart – „Ich sehe Dich.“
Spirituelle & prozessorientierte Persönlichkeitsentfaltung

Weibeskraft

Weibeskraft

Der Mond steht mit der Weiblichkeit in Verbindung. Neben Ebbe und Flut regelt der Mond auch den roten Mond in jeder Frau. Der Zyklus der Frau  und die emotionalen Befindlichkeiten von Mann und Frau werden von der Mondin beeinflusst.

Um zur vollen Weiblichkeit bzw. zur Hingabe fähig zu sein, bedarf es Raum und Größe. Hierbei geht es auch darum, ob wir uns als Frau oder Mann die Erlaubnis geben, unserem weiblichen Anteil in uns,  einen dementsprechenden Platz einzuräumen. Damit eröffnet sich der Raum für Ahnungen, Intuition, Hellsichtigkeit, sowie das Wissen um die weiße Magie, und die Kraft und Macht des Weiblichen.

Die Mondin möchte Dich an Deine Stärke, Kraft und Hingabe als Frau erinnern, und den weiblichen Anteil in Mann und Frau gleichermaßen wachküssen.

Die Sonne, das männliche Prinzip lässt die Mondin erstrahlen, und so ist auch dies ein Hinweis den Kräften von Yin und Yang in uns den gleichen Stellenwert zuzuordnen. Mond und Sonne – Yin und Yang gehören zusammen, und nur im Zusammenspiel kann sich das Leben entfalten.

Die göttliche Triade als Erd-, Mond- und Sonnenfrau bilden die 3 Bethen Ambeth, Wilbeth und Borbeth . Wilbeth ist eine Mondgöttin! Sie ist die Mondmutter, die Herrin des Lebens. Und so ist ihr Attribut das wheel - die Scheibe, das Rad, das einerseits die 4 Jahreszeiten darstellt, andererseits auch den ewigen Kreislauf des Lebens symbolisiert.

Der Zustand der heutigen Welt zeigt uns das Dilemma mehr als deutlich auf: Die Achtung und der Respekt vor dem Weiblichen sind verloren gegangen. Dies ist in der Art und Weise des Umgangs untereinander sichtbar, aber auch in der Ausbeutung und Behandlung von Mutter Erde ablesbar. Dieser kritische und un-balancierte Zustand wird immer deutlicher.

Das Weibliche selbst wurde schon immer als bedrohlich, mystisch, oder als gefährlich dargestellt, sehr oft sogar soweit, als etwas, dass es zu unterdrücken gilt. Das Weibliche in all seiner Tiefe, Unberechenbarkeit und Urkraft wirkt auf Männer (die ihre Anima unterdrücken) bedrohlich und gefährlich.

Dem Weiblichen haftet leider seit jeher etwas „Böses“ an - man braucht nur die Schöpfungsgeschichte von Adam und Eva herzunehmen, in der Adam von der „bösen“ Eva verführt wurde, den Apfel zu essen.

Ein weiteres Beispiel der „Dämonisierung“ des Weiblichen findet man in der Zeit der Hexenverfolgung. Damals wurden weise Frauen, die der Kräuterkunde, sprich der Naturheilkunde kundig waren und im Einklang mit der Natur lebten, als Hexen denunziert, angeklagt, gefoltert und verbrannt.

Frauenunterdrückung hat daher eine lange, grausame Tradition und ist kein Mythos aus ferner Urzeit, sondern findet auch heute noch täglich statt.

Immer mehr Frauen wird bewusst, dass sie die Verbindung zu den weiblichen Qualitäten in sich selbst verloren haben und es nun wichtig ist, eine neue Art des Frau-Seins, der Weiblichkeit zu finden. Frauen sind aufgefordert sich wieder mit ihrer Weiblichkeit zu verbinden, die weibliche Urkraft für sich zu entdecken und auszudrücken.

Wenn eine Frau die Gelegenheit erhält den erdigen, leidenschaftlichen, weiblichen Aspekt in sich zu feiern und zu genießen, erfährt sie, wer sie in Wirklichkeit ist. Sie ist dann in Kontakt mit ihrer Weiblichkeit und diese kann durch keinerlei Umstände mehr erschüttert, verunsichert oder aus dem Gleichgewicht gebracht werden.

Sich selbst annehmen und die Kraft des Wonneweibes in sich selbst zu spüren, bedeutet sich innerlich neu auszurichten und Unabhängigkeit zu erfahren. So ist ein Innehalten, und ein Sterben lassen von alten Vorstellungen und Werten möglich.

Die kommenden Raunächte laden Dich ein, Dich in jeder der 12 Nächte mit gezielten Fragen zu beschäftigen, um die Vorbereitungen für die kommenden 12 Monate in der Zeit zwischen den Jahren zu tätigen.

Richte Dich neu aus, erwecke die Göttin in Dir und zeig Dich strahlen, hell, leuchtend und glänzend, damit die Mondin Dein Sein im hier und Jetzt erstrahlen lässt.

 

Praxis wirkende Kraft

Wienergasse 2
2380 Perchtoldsdorf
ÖSTERREICH

  +43 664 3851238
 

© Copyright 2006-2016 Katharina Linhart
Alle Rechte vorbehalten.
ImpressumDatenschutz

Informationspflicht lt. §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch bzw. §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht lt. §25 Mediengesetz

Made with MODX
by Gernot Ebenlechner

Teilen