Letterhead

Katharina Linhart – „Ich sehe Dich.“
Spirituelle & prozessorientierte Persönlichkeitsentfaltung

Wahre Freundschaft

Wahre Freundschaft

Was zeichnet eine Freundschaft aus? Wie viele echte Freundschaften hast Du in Deinem Leben? Verdienen diese Freundschaften dieses Prädikat, oder sind es nicht doch Bekanntschaften? Die aufgeworfenen Fragen mögen der Reflexion dienen, um zu verifizieren, und den Blick hinter die Schleier zu wagen.

Mutest Du Deinen Freundschaften Belastungsproben zu, und auch, dass die Gegenseite sie ebenso tragen und meistern kann? Freundschaften zu haben, die durch "dick und dünn" gehen, bzw. einen Schulterschluss in schweren Zeiten bilden, sind rar.

Finde daher zuerst für Dich heraus, wie DU Freundschaft definierst. Deine Definition ist somit auch Deine Wahrheit! Es ist Deine Wahrheit, und vielleicht nicht die von anderen. Findest du trotz alledem den Mut zu Dir und Deinen Überzeugungen zu stehen

Damit aufzufallen, anzuecken, anders zu sein? Wenn ja, und die Sache oder Person der du Deine Freundschaft schenkst ist von Werten wie Achtsamkeit und einem Miteinander getragen, dann steh dazu, tu es kund und steh dafür ein.

In Zeiten wie diesen, wo in Social Media Netzwerken, vernetzen, verbinden und dergleichen an der Tagesordnung steht, ohne oft zu verifizieren wer der/die Andere ist, dann ist die Qualität  jemanden persönlichen kennenzulernen, sich auszutauschen, und einander wirklich wahrzunehmen, von essentiellem Wert.  Fünf Freunde- so viele Finger wie eine Hand zählt - ist das alte Maß, das durchaus seine Berechtigung hat.

Auch Freundschaften erfahren Belastungsproben und genau diese formen Dich, Deinen Charakter und Dein Weltbild. Wichtig in Zeiten, wo die Freundschaften sich verändern, formen und neu strukturieren, ist der unerschütterliche Glaube an das Gute, die eigene Verantwortlichkeit und das Vertrauen, dass alles im Leben Veränderungen unterliegt. Enttäuschung, Wut, Zorn und Groll, aber auch Angst darf ebenso gefühlt und wahrgenommen werden, doch sei Dir gewiss, dass Du eines Tages auf die Erfahrung zurück blicken wirst, und eine große Bereicherung bzw. Chance zur Weiterentwicklung erkennen wirst.

Tritt einen Schritt zurück, und betrachte die Freundschaft die Du zu DIR pflegst. Von wie viel Wertschätzung und Achtsamkeit ist diese Beziehung getragen? Gibst Du Dir und Deinen Bedürfnissen, Wahrnehmungen und Wünschen den gleichen Raum und Respekt, wie Du ihn vielleicht anderen schenkst?

Belastungsproben in Freundschaften können Zerreißproben sein, wie nahe, offen, anteilnehmend, teilend, mitfühlend, wahrnehmend usw. wir wirklich sind und waren. Um eine wahre Freundschaft zu erfahren und auch wirklich zu erleben, betrachte den gesamten Schatz an Ereignissen, die Du in dieser Freundschaft erfahren hast. Diese Aufforderung bezieht sich nicht nur auf eine/n Andere/n, sondern auch auf Dich selbst. Wie wahr, nah, authentisch warst Du Dir selbst gegenüber?

Manchmal kann es sein, dass durch diese Reflexionsarbeit wenig überbleibt, doch auch dann sei nicht gram oder gar verurteilend. Dann hat dieser Zeitabschnitt mit allen Erfahrungen Dir genau das gebracht, was Du erfahren, oder/und lernen wolltest.

Freundschaften sollten auch die Basis von Beziehungen sein, da auch Partnerschaften einem beständigen Wechsel unterliegen. Ist die stabile Basis der Freundschaft mit allen Belastungsproben und dem Aneinander-Reiben die Basis, dann kannst Du getrost loslassen vom Kämpfen und Taktieren.

„Lieb haben statt recht haben“, ist das Gebot der Stunde. Tauche ein in das Erlebnis, in der Wahrheit des gegenwärtigen Augenblicks präsent zu sein.

 

Praxis wirkende Kraft

Wienergasse 2
2380 Perchtoldsdorf
ÖSTERREICH

  +43 664 3851238
 

© Copyright 2000-2017 Katharina Linhart
Alle Rechte vorbehalten.
ImpressumDatenschutz

Informationspflicht lt. §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch bzw. §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht lt. §25 Mediengesetz

Made with MODX
by Gernot Ebenlechner

Teilen