Letterhead

Katharina Linhart – „Ich sehe Dich.“
Spirituelle & prozessorientierte Persönlichkeitsentfaltung

Ostara

Ostara

Ostara , die keltische Göttin der Fruchtbarkeit und des Frühlings, die auch Eostre genannt wird, ist die Namenspatronin der Begriffe Ostern und Osten, denn so wie im Osten die Sonne aufgeht, so nimmt auch im Frühling die Kraft des Sonnenlichtes zu, und schenkt Fruchtbarkeit und Segen.

 

Die Göttin Ostara begleitet dich jedoch auch dann, wenn das Licht und die Erkenntnisse in Dir über etwas, oder Dich zunehmen.

Die Runen, die Dich in der Zeitspanne des Frühlings begleiten, lauten Teiwaz, Berkana und Ehwaz. Sie wollen Dich einladen die/den Krieger/in n Dir zu erwecken, um Blüte und Fülle in Dein Leben zu holen, da Du nicht mehr gegen, sondern für etwas kämpfst. So kommt Dein Herz ins Gleichgewicht, und neue Bewegungen finden statt.

Berkana, eine Ahnenrune und Frühlingsbotenrune fordert Dich auf Deine unterdrückten Gefühle freizusetzen gemäß des Spruchs: "Leben ist Lieben. Ich liebe das Leben!" Mit dieser Einstellung kannst Du Dich Deinen Charakteraspekten widmen, sie weiterentwickeln,  Wachstum ermöglichen,  und Deine Seele für neue Möglichkeiten erwecken.

Teiwaz möchte Dich einladen Dich von der Vergangenheit zu verabschieden, und für die Liebe zu öffnen. So ermöglicht Dir diese Rune, Deine Persönlichkeit und Deinen Charakter zu formen. Blicke dabei tief in Dich selbst hinein, und untersuche Deine Werte und Grundlagen. Da die Kraft der Liebe hinter dieser Rune steht, möchte sie Dich einladen Dich mit Mut und Hingabe einer für Dich relevanten Beziehung zu widmen, und eine Partnerschaft daraus entstehen zu lassen. Die Kraft der Entscheidung und Unterscheidung unterstützt Dich dabei. Teiwaz lädt Dich dabei ein, Deine wahren Beweggründe zu erforschen, und den dahinter stehenden Motivationen gewahr zu werden. Hole Dir Rat von Deinem Höheren Selbst und binde es aktiver in Dein Leben ein, um bei Unsicherheiten wieder festen Boden unter die Füße zu bekommen.

Ehwaz, die dritte Rune im Bunde, möchte Dich einladen in Bewegung zu kommen und vor allem Klarheit in Deine Herzensangelegenheiten zu bringen. Zeige Bemühen und fokussiertes Handeln, dann kannst Du standhaft Deinen Weg gehen. Achte auf die Zeichen und mögen sie Dir sagen, wohin Du auf dem Wege bist. Mögest Du die Kraft haben, die Richtung zu ändern, wenn Du die alte Straße nicht mehr gehen kannst. Wisse jedoch auch, dass nicht alle Gelegenheiten für Dich bestimmt sind - was Dir zusteht, wird zu Dir kommen!

Du kannst Dich mit folgender Bitte an Feyja, die Göttin des Herdfeuers und der Fruchtbarkeit aus der nordischen Mythologie, wenden, um den Frühling zu einem Fest werden zu lassen, wenn Deine Seele nach einem/r Geliebten ruft:

„Herzensgöttin, Liebesgöttin, hör mich an! Durchforsch mein Herz und sieh dann meine Sehnsucht tief im Herzen. Irgendwo in dieser Welt muss es doch die (den) Eine(n) geben, die (der) für mich ist vorbestimmt. Eine(r), die (der) fest zu mir hält, und ich zu ihr (ihm), mein ganzes Leben, die (der) sich gibt und von mir nimmt. Zusammen bring uns, Weib und Mann, und lass Liebesmacht sodann aus Deinem Schoße überfließen.“

 

Praxis wirkende Kraft

Wienergasse 2
2380 Perchtoldsdorf
ÖSTERREICH

  +43 664 3851238
 

© Copyright 2000-2017 Katharina Linhart
Alle Rechte vorbehalten.
ImpressumDatenschutz

Informationspflicht lt. §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch bzw. §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht lt. §25 Mediengesetz

Made with MODX
by Gernot Ebenlechner

Teilen