Letterhead

Katharina Linhart – „Ich sehe Dich.“
Spirituelle & prozessorientierte Persönlichkeitsentfaltung

Selbstachtung

Selbstachtung

Auf sich zu achten, und das eigene Selbst zu achten, sind zwei essentielle Faktoren, um in sich ruhend und zufrieden zu sein. Unzufriedenheit hat sehr oft  mit mangelnder Selbstachtung sich selbst gegenüber, und anschließender Projektion auf jemand anderen oder etwas anderes, zu tun. 

 

 

Das bewusst werden, dass die Veränderung/Entwicklung bei einem selbst beginnen darf, und auch ausschließlich möglich ist, ermöglicht es aus einem Kreislauf der Unzufriedenheit auszusteigen.

Bin ich unzufrieden in meinem Job und weiß, dass meine Talente brachliegen, dann ist es nicht der blöde Chef oder die nervigen Kunden, sondern dann ist es die eigene Bequemlichkeit, Angst oder Starre die mich verharren lässt. 

Liegt in einer Partnerschaft Unzufriedenheit in der Luft, dann darf ich mich selbst fragen, was an dieser Unzufriedenheit gehört mir und/oder projiziere ich, und was davon ist nicht mein Belang.  Buckle ich jedoch in dieser Beziehung (Partner oder Geschäftsbeziehung) und erlaube mir nicht, mich und meine Bedürfnisse/Wahrnehmung und Werte zu achten, so wird dies auch kein anderer tun. 

Auf sich zu achten bedeutet für sich einzustehen, in sich hinein zu fühlen und wahrzunehmen, wer man ist, und ob Du Deiner Identität innerlich den Rücken stärkst.

Verliere ich die Selbstachtung vor mir selbst, äußert sich das in vielfältigster Art und Weise.

Ist es, dass auf den eigen Körper nicht mehr geachtet wird, ist es dass man Werte so lange verbiegt, bis man sich so verbogen hat, dass das eigene Ich kaum mehr zu erkennen ist, oder ist es, dass man nur um zu gefallen und Anerkennung zu erhalten, Konfrontationen aus dem Weg geht. Dies und vieles mehr unterstützt Dein ich bin nicht, sondern entfernt Dich davon.

Tief in jedem einzelnen von uns wohnt eine innere Kontrollinstanz, die uns tagtäglich darauf aufmerksam macht, ob wir authentisch bei uns selbst sind und unser Holon (Körper) nähren, unsere Seele mit Gedankenhygiene rein halten, und unseren Geist auf das fokussieren, was uns Kraft und Rückgrat gibt. 

Sich selbst zu achten bedeutet auch, aus allen Selbstbeschuldigungstendenzen auszusteigen. Werde Dir gewahr, dass Du jederzeit nur das beste Ich des Moments leben kannst, dass Dir jetzt möglich ist. Verbirg Dich nicht schüchtern hinter selbst aufgerichteten Mauern, sondern erlaube Deinem innere Kompass zu folgen, und das richtige timing abzuwarten, um aus Deinem eigenen Schatten heraus ins Licht zu treten.

Der Blick darf nach innen gehen, zu den Quellen Deines Seins, um Dich aus der tiefen Ruhe und Reflexion in das Lebendig sein zurück zu gebären. Lass die Lemniskate - die liegende 8 - Dein Begleiter sein, um in der Einheit von Dir selbst sicher ruhend zu sein. Dann können Dich die Wirbelstürme des Lebens nicht umwerfen, da DU auf Dich achtest.

 

Praxis wirkende Kraft

Wienergasse 2
2380 Perchtoldsdorf
ÖSTERREICH

  +43 664 3851238
 

© Copyright 2000-2017 Katharina Linhart
Alle Rechte vorbehalten.
ImpressumDatenschutz

Informationspflicht lt. §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch bzw. §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht lt. §25 Mediengesetz

Made with MODX
by Gernot Ebenlechner

Teilen