Letterhead

Katharina Linhart – „Ich sehe Dich.“
Spirituelle & prozessorientierte Persönlichkeitsentfaltung

Merkur, der Götterbote

Merkur, der Götterbote

Um zu verstehen, verstanden und gehört zu werden, ist das Zuhören und Wahrnehmen der Schlüssel dazu. Bist du willens und bereit Dir selbst zuzuhören, Deinem Körper und der Psychosomatik Deines Körpers, Deinem Bauchgefühl, die Weite oder Enge Deines Herzens und Deinen Ahnungen den gebührenden Raum und Achtung zu geben, dann hast Du gelernt hinzuhorchen, und der Kommunikation Deines Körpers, und/oder Deines Unterbewusstseins Respekt zu zollen.

Durch dieses Mitgefühl sich selbst gegenüber, ist man fähig Mitgefühl und Wahrnehmung für andere zu empfinden, und zum Ausdruck zu bringen.

Kommunikation erfolgt über die unterschiedlichsten Kanäle und Möglichkeiten. Die Sprache ist oft das Mittel der Wahl, um Botschaften, Aussagen oder Fragen an andere zu richten. Wie oft stehst Du jedoch mit der Sprache an, erreichst den anderen nicht, oder spricht nicht dieselbe Sprache? Dabei ist jedoch oft nicht die gleiche Muttersprache gemeint, sondern die unterschiedlichen Interpretationen von Wörtern, die dann zu Missverständnissen und Disputen führen können. 

Die Spielarten der Kommunikation die wir nutzen, um dies zu vermitteln, sind vielfältig. Allein unsere Gesichtsmimik spricht Bände, wenn wir uns über etwas freuen, oder vor etwas oder jemanden fürchten.  Erfahrungen/Erlebtes und ihre Auswirkungen auf uns - sichtbar in unserem Gesicht - lassen uns mit ein und derselben Situation unterschiedlich umgehen, so vielfältig wie es Fingerabdrücke in der Welt gibt. Die emotionale Codierung, die hinter jedem einzelnen Wort steht, in Kombination mit unserer Physiognomie und dem Erfahrungsschatz mit ähnlichen Situation, lässt uns sehr unterschiedlich auf die gleiche Situation reagieren, oder diese wiedergeben.

Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, „es“ nicht mehr länger in sich „hinein zu fressen“, sondern dem eigenen Sein und seinen eigenen Bedürfnissen durch klare Kommunikation und damit einhergehenden Werteverschiebungen sowie Grenzsetzung Raum zu geben, handle!

So ist es unumgänglich Aufgaben zu lösen, statt sie vor sich herzuschieben, oder zu umgehen. Eine Krankheit ist immer ein Aufruf sich mehr Eigenliebe und Wertschätzung zu schenken, bzw. etwas im eigenen Leben zu ändern. Merkur der Götterbote unterstützt Dich dabei, um  

Konflikte in einer aufgeladenen Situation zu lösen. Bevor Du mit dem Finger und den Du-Botschaften auf den anderen zeigst, höre in Dich hinein, lausche dem Chakratier Deines Kehlkopfchakras und Deines Sakralchakras und beleuchte die emotionalen Gefühlswasser oder „Abwasser“ im Inneren, die uns zu Handlungen nötigen/auffordern oder auch zurückhalten.

Lausche mit großen weichen offenen Ohren in Dich hinein, und Deinem Herzen zu. Lass Mitgefühl und Verständnis, sowie Toleranz für das anders sein walten, und beruhige den Wolf im Inneren, der beißt und die Zähne fletscht. Reise über die Antakarana Regenbogenbrücke,  um einen neutralen Blickwinkel zu bekommen. So kannst Du Deinem Verstand aus einer höheren Ebene heraus lauschen, und Dich gemeinsam mit Merkur beobachten, was Du nonverbal vermittelst.  

 

Praxis wirkende Kraft

Wienergasse 2
2380 Perchtoldsdorf
ÖSTERREICH

  +43 664 3851238
 

© Copyright 2000-2019 Katharina Linhart
Alle Rechte vorbehalten.
ImpressumDatenschutz

Informationspflicht lt. §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch bzw. §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht lt. §25 Mediengesetz

Made with MODX
by Gernot Ebenlechner

Teilen