Letterhead

Katharina Linhart – „Ich sehe Dich.“
Spirituelle & prozessorientierte Persönlichkeitsentfaltung

Den wahren Wünschen Raum geben

Den wahren Wünschen Raum geben

Sich mit dem Herzen zu binden, die Liebe festzumachen, sich dafür zu entscheiden bedeutet die Grundlage dieser einmal gewählten Liebe zu leben. Was die Liebe aus einem selbst und dem Geliebten macht, lässt sich nur erleben. In der Liebe wird man ausweglos mit seinem tiefsten Ich konfrontiert, das auf dem Weg ist sich weiterzuentwickeln.

Gebe ich meinem wahrsten Inneren den Raum sich auszudrücken, zu zeigen und gelebt zu werden, bin ich lebendig und im Fluss des Lebens. Wünsche im Herzen zu tragen, sie jedoch nicht zu teilen, lässt Dich im Sehnen und Hoffen verhaftet sein, ohne Befriedigung bzw. Erfüllung zu erfahren.

Das Herz- Zentrum ist das, wodurch wir lieben und wo wir zu unseren wahren, tiefsten, inneren Wünschen Zugang haben. Die Energie, die dieses Zentrum durchfließt, verbindet uns mit allem Leben. Weiteres verbinden wir uns hier mit dem Herzchakra jener Menschen, die wir lieben, um ihnen Mitgefühl, Wärme,Nähe, Vertrautheit und Fürsorge zu schenken.

So wie das Gehirn und die Organe in ihrer Funktion abhängig sind vom Fluss des Blutes, so hängen alle Chakren vom Energiefluss aus dem Herzen ab, denn es ist das Zentrum von wahrer, bedingungsloser Liebe, Zuneigung, Nähe, Mitmenschlichkeit, Brüderlichkeit und Mitgefühl. Diese Werte gilt es zu kultivieren, da sich jeder nach diesen Werten sehnt, jedoch auch bereit sein muss, diese im eigenen Leben zu leben und schenken zu wollen, um sie empfangen zu können.

Wenn dieses Chakra offen ist, dann kann man den anderen in seinem Wesen wahrnehmen - man sieht seine Einzigartigkeit und seine innere Schönheit. Im negativen Zustand jedoch, wenn das Herzchakra geschlossen ist, kann man nicht lieben, nicht Liebe schenken, ohne etwas zu erwarten.

Das Unterdrücken unserer Herzenswünsche führt zu Blockierungen. Die Grundlage der Blockierung ist meistens mangelnde Liebe sich selbst gegenüber. Daher ist es das Wichtigste zu begreifen, dass Liebe durch mich selbst als Gefühl fließen sollte und nicht von außen an mich herangetragen wird. Liebe kann ich nicht vermissen noch fordern. Ich muss sie leben, bedingungslos und Ich-frei.

Das Herz meldet sich mit einem Gefühl von Enge, Unbehaglichkeit oder gar Schmerz, wenn sich im Leben die Liebe auf unerträgliche Art und Weise ereignet. Es schmerzt, wenn die gewohnte Liebe nicht mehr den Bedürfnissen angemessen ist und wenn die Liebe einen Raum einnimmt, der nicht mehr genug Spielraum für das Einzel-Sein lässt.

Lerne Dich mit Deinen Wünschen wahrzunehmen und Dir den Raum zuzugestehen, die diese haben dürfen.

 

Praxis wirkende Kraft

Wienergasse 2
2380 Perchtoldsdorf
ÖSTERREICH

  +43 664 3851238
 

© Copyright 2000-2019 Katharina Linhart
Alle Rechte vorbehalten.
ImpressumDatenschutz

Informationspflicht lt. §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch bzw. §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht lt. §25 Mediengesetz

Made with MODX
by Gernot Ebenlechner

Teilen