Letterhead
 
Suche
Bedachtsamkeit

Bedachtsamkeit

Bin ich gegenüber etwas oder jemanden bedacht, dann lasse ich Sorgfalt walten und agiere besonnen. Umsichtig und gelassen in sich ruhend zu sein, ist auch ein Zug von Selbstliebe und Selbstrespekt, da durch die innere Ruhe negative Kräfte umgangen werden können.

Videobotschaft zur Zeitqualität

Impulstext zur Zeitqualität

Oft genug handeln wir jedoch nicht besonnen, sondern reagieren aus alten Verletzungen heraus. Hindernisse können jedoch nur durch Hinhören und Wahrnehmen gelöst werden, und dem Wunsch nach dem aufrichtigen Verstehen des Bedürfnis des anderen, jedoch auch der eigenen Bedürfnisse.

Achte darauf nicht alle Lasten auf Dich zu nehmen, und Dich von den unterschiedlichen Kräften zerreiben zu lassen, nur weil es an Achtsamkeit für Dich selbst mangelt.

Um bedacht zu sein, ist es wichtig das Gleichgewicht, das die Zahl Acht, die ja verborgen im Wort ist, immer wieder in den Fokus zu nehmen. Reflexion ist in Zeiten, wo Hektik, Stress und Überforderung den Alltag prägen, ein unverzichtbares Gut. Es gilt den Blick zu weiten, und nicht nur die Details oder Fehler im Blick zu haben. Richte das Vergrößerungsglas nicht auf das was nicht funktioniert, sondern gestehe der Veränderung Raum zu, um Dich auf neue Wege zu führen.

Achtsamkeit mit sich selbst hat auch mit Mutation und Weiterentwicklung zu tun. Diese passiert oft durch und mit dem Außen, da neue Impulse gesetzt werden. Umsichtiges Verhalten sich selbst gegenüber zeichnet sich auch durch das ambitionierte Verhalten aus, Beziehungen jeglicher Art als Entwicklungshilfe für das eigene Ich bin zu sehen. Dies impliziert jedoch nicht, aus Pflichterfüllung etwas oder jemanden treu zu bleiben, obwohl das innere Feuer bereits erloschen ist.

Gelassenheit ist in Zeiten von Umbrüchen und Neuerungen ein wertvolles Gut! In diesem Wort steckt das Wort „lassen“ und dies ist ein nicht zu unterschätzendes Wörtchen, um der Angst nicht zuviel Raum zu geben.

  • Bin ich bedacht darauf den anderen in seinem Sein zu lassen?
  • Kann ich neue Blickwinkel zulassen, um ein achtsameres Sein an den Tag zu legen?
  • Was gilt es wegzulassen, um gelassener zu sein?
  • Wo darf ich vorweg etwas lassen, um besser bei mir oder dem anderen zu sein?

Vorsichtig, gelassen, bedacht und sorgfältig zu sein, sind alles Synonyme, um bedacht und achtsam Dein Leben zu gestalten. Lernst Du wie das Wasser zu sein, dann umfließt ein Strom den Berg - das Hindernis. Sich dessen gewahr zu werden, ermöglicht neue Aktionen, statt der gewohnten Reaktionen.

Überlebensthematiken diktieren oft unser Verhalten, das dann alles andere außer besonnen ist. Sich aus diesen alten Stressmustern, Glaubenssystemen und Schuldzuweisungen zu entbinden, gibt Raum zum gelassen Sein.

 

Die Website dient als Wissensportal mit den Kernthemen Schamanismus, Energetik, Spiritualität und Mystik. Seit 2012 veröffentliche ich montags um 9 Uhr in meinem Blog einen kostenlosen Newsletter, ergänzt um eine gesprochene Botschaft zur aktuellen Zeitqualität. An die eingetragenen Newsletterempfänger werden diese beiden Beiträge persönlich adressiert zugestellt. Seit kurzem kannst Du über Patreon ganz bequem große, mittlere und auch ganz kleine Beträge als Spende für meine Bemühungen senden. Ich danke Dir im Voraus für Deine Wertschätzung und freue mich, wenn Du Dich entschließt, bis auf Widerruf einen regelmäßigen Betrag ab $1/Monat zur Verfügung zu stellen!

Become a Patron!

 

 

Praxis wirkende Kraft

Wienergasse 2
2380 Perchtoldsdorf
ÖSTERREICH

  +43 664 3851238
 

© Copyright 2000-2020 Katharina Linhart
Alle Rechte vorbehalten.
ImpressumDatenschutz

Informationspflicht lt. §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch bzw. §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht lt. §25 Mediengesetz

Made with MODX
by Gernot Ebenlechner

Teilen