Letterhead

Katharina Linhart – „Ich sehe Dich.“
Spirituelle & prozessorientierte Persönlichkeitsentfaltung

Nachlese

Nachlese

Die sieben hermetischen Gesetze

1. Das Gesetz der Geistigkeit                                    
Eins  ist  Alles und Alles  ist  Eins
Lerne in allem und jedem den Geist Gottes/der Quelle zu sehen und wahrzunehmen. In jeder Blume, in jedem Stein, in jedem Baum und in jedem Herzen.

Samurai Gebet - Worte eines Kriegers/Kriegerin

Ich habe keine Eltern: Ich mache Himmel und Erde zu meinem zu Hause.
Ich habe kein zu Hause: Ich mache Gewahrsein zu meinem zu Hause.
Ich habe weder Leben noch Tod: Ich mache die Gezeiten des Atems zu meinem Leben und Tod.
Ich habe keine göttliche Kraft: Ich mache Ehrlichkeit zu meiner göttlichen Kraft.
Ich bin mittellos: Ich mache Verständnis zu meinem Schatz.

Danke

Ich danke allen, die meine Träume belächelt haben. Sie haben meine PHANTASIE beflügelt.
Ich danke allen, die mich in ihre Schema pressen wollten. Sie haben mich den Wert der FREIHEIT gelehrt.
Ich danke allen, die mich belogen haben. Sie haben mir die Kraft der WAHRHEIT gezeigt.

Der Grund aller Dinge

Eines Tages kamen zu einem einsamen Mönch einige Menschen. Sie fragten ihn:
"Was ist der Sinn von Stille und Meditation, für die Du und Deine Brüder stehen?"
Der Mönch war gerade mit dem Schöpfen von Wasser aus einem tiefen Brunnen beschäftigt.
                                

Es war einmal...

Es war einmal vor vielen, vielen Jahren in Indien.
Da stand mitten im Urwald ein großer Tempel aus purem Gold.
Seine Innenwände waren mit 1.000 Spiegeln ausgekleidet, sodass jeder, der in diesen Tempel trat, sich tausendfach wiedersah.

Das Anerkennen des eigenen Ichs

Auszug aus dem Buch: "Ich bin das Licht" von Neale Donald Walsh

Die Seele

Die Seele weilt hier auf der Erde, um Erfahrugen zu machen - sich zu begreifen und in ihrer eigenen Entwicklung voranzuschreiten. Ihr Ziel ist es sich wieder mit der Alleinheit zu verbinden und durch die Erfahrung der Dreidimensionaliät als göttlicher Teil, Teil des göttlichen Erfahrungsschatzes zu sein.

Sich selbst kennenlernen

Du bist ein kosmisch/e Reisender/e, der/die sich auf der Erde bewegt. Dein Körper ist Dein Werkzeug, das Dich verändert, je weiter Du in der Zeit voran schreitest. Ob Du weiterkommst oder verharrst, hängt allein von Dir selbst ab. Es gilt die volle Verantwortung dafür zu übernehmen, was Du denkst, sagst und tust. In Deiner Welt-Deinem persönlichen Universum, bist Du der Schöpfer/die Schöpferin.

Sterben, um zu leben

Den eigenen Gefühle Raum zu geben, bringt Dich zu Dir selbst, denn die Kunst ist es die Gefühle sich ausdehnen lassen, sie geschehen lassen und nicht sogleich einzudämmen, abzuwürgen, wegzupacken oder zu übergehen. Sie wirklich zu begreifen und zu genießen wenn es sich um bereichernde, freudvolle Empfindungen handelt, zum anderen verlangen Gefühle danach gestaltet oder umgewandelt zu werden, wenn es um bedrückende Erfahrungen geht. Dieses Umwandeln bringt uns zu dem Punkt uns innerlich auf den Weg zu machen, um sie zu verändern. Damit veränderst Du auch jeden Augenblick und gibst Deinem Herzen Raum zum Atmen.

Übungen der Achtsamkeit mit Dir selbst

Konzentriere Dich auf Deine Körpergefühle
Lass Dich regelmäßig massieren
Lass Dich von einem Freund bewirten
Wickle Dich in eine Decke und genieße die Wärme und Stille
Nimm  Dir Zeit um Deinen Liebespartner in sinnlicher Weise zu berühren
Lass Dich von Deinem Liebespartner zärtlich baden.

 

Praxis wirkende Kraft

Wienergasse 2
2380 Perchtoldsdorf
ÖSTERREICH

  +43 664 3851238
 

© Copyright 2000-2018 Katharina Linhart
Alle Rechte vorbehalten.
ImpressumDatenschutz

Informationspflicht lt. §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch bzw. §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht lt. §25 Mediengesetz

Made with MODX
by Gernot Ebenlechner

Teilen