Letterhead

Katharina Linhart – „Ich sehe Dich.“
Spirituelle & prozessorientierte Persönlichkeitsentfaltung

Nachlese

Nachlese

Akzeptieren versus Respektieren

Akzeptanz einer Sachlage oder einer Person entgegen zu bringen, heißt es/sie in Ordnung zu befinden, wenngleich es/die Handhabe vielleicht meiner inneren Einstellung widerspricht.

Die geistige Verbindung

Von Geistiger Verbindung spricht man, wenn man mit jemanden oder einer Sache ein Resonanzfeld aufbaut. Durch das Halten dieses Feldes und das Einspeisen von Energie bekommt die Person, Partnerschaft oder die Sache mit der man eine Beziehung hat, Energie und Aufmerksamkeit. Erst durch das Einlassen, können sich Türen öffnen, die vielleicht vorher verschlossen waren.

Deine kosmischen Helfer

Von Geburt an, bist Du von unsichtbaren Helfern aus der kosmischen Welt umgeben, geleitet und geführt. Sie sind stets an Deiner Seite und unterstützen Dich.

Der Garuda

Ich möchte Dir heute ein Krafttier aus der Mythologie sehr ans Herz legen: Der GARUDA

Loben

Mit Lob bringt man es weit (aus dem Buch: "Die Kuh, die weinte" von Ajahn Brahm)

Versöhnen - Verzeihen - Vertrauen

Verzeihen ist ein Wollen und nicht ein Können!

Erkenntnisse

Erkenntnisse, wenn Du sie wahrnimmst und ihnen erlaubst in Deinem Leben wirken zu dürfen, ermöglichen Dir als Seele und als Mensch auf mehreren Ebenen eine Weiterentwicklung. Ob diese freudvoll, leicht und zielgerichtet sind, hängt wiederum von Deinen inneren Einstellungen, Erfahrungen und letztendlich von Deinem Charakter ab.

Indianische Weisheiten

Menschen, die bloß Arbeiten, finden keine Zeit zum Träumen. Nur wer träumt, gelangt zur Weisheit.
Smohalla ( Nez Perce )

Liebevolle Beziehungen erschaffen…

Bringst Du einer Person Zuneigung entgegen, erlebst Du, wie Deine Probleme und Sorgen in Bezug auf diese Person, und die damit verbundene Beziehung, von Dir abfallen, da der Frieden und das Verständnis für das JETZT der anderen Person als auch Deiner Selbst im Kontext dazu, an die erste Stelle rückt.

Das Vertrauen

"Und so kommt der kleine Prinz auf den siebten Planeten, die Erde. Nach einem Gespräch mit einer klugen Schlange durchquert er die Wüste in Afrika und begegnet einer Blume, findet einen Rosengarten und trifft schließlich den Fuchs. Der erklärt ihm: "Man kennt nur die Dinge, die man zähmt, und verrät dem Prinzen sein Geheimnis: "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar." Und: "Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."

 

Praxis wirkende Kraft

Wienergasse 2
2380 Perchtoldsdorf
ÖSTERREICH

  +43 664 3851238
 

© Copyright 2000-2018 Katharina Linhart
Alle Rechte vorbehalten.
ImpressumDatenschutz

Informationspflicht lt. §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch bzw. §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht lt. §25 Mediengesetz

Made with MODX
by Gernot Ebenlechner

Teilen