Letterhead

Katharina Linhart – „Ich sehe Dich.“
Spirituelle & prozessorientierte Persönlichkeitsentfaltung

Nachlese

Nachlese

Emotionen und Gefühle

Emotionen und Gefühle

"Die fünf natürlichen Emotionen sind: Kummer, Ärger, Neid, Angst und Liebe, wobei Angst und Liebe das eigentliche Fundament dieser fünf Emotionen bilden. Kummer, Ärger und Neid gehen aus Liebe und Angst hervor. Liebe und Angst ist die Urdualität und letztendlich liegt dieser Urdualität die Liebe zugrunde." (Neale Donald Walsh)

Das Verborgene ins Licht des Bewusstseins…

Das Verborgene ins Licht des Bewusstseins bringen

Gibst Du den Dingen einen Namen, bekommen sie eine Gewichtung, dann ist es nicht länger eine unbekannte Variable, sondern eine Ressource, oder als Schatten im Verborgenen ein brachliegendes Potential.

Deine Bestimmung

Deine Bestimmung

Geh an die Orte, die Du fürchtest, und negiere nicht das Aufbrechende, das was gesehen und erkannt werden möchte, sondern wende Dich Dir selbst zu, und lebe das beste Ich das Du sein kannst, und das immer.

Die Kraft des Gewahrseins

Die Kraft des Gewahrseins

Wenn ich mir meiner selbst gewahr werde, so habe ich den Mut mich selbst anzunehmen, und mit all meinen Licht- und Schattenseiten liebevoll umzugehen. Diese Selbsterkenntnis verlangt jedoch geradezu Unerschrockenheit, um zum eigen Ich in all seinen Ausprägungen, Erfahrungen und erlebten Werten, Einsichten und Einstellungen JA zu sagen.

Die Magie des Augenblicks

Die Magie des Augenblicks

"Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man so gar nichts tun kann: der eine heißt gestern, der anderer heißt morgen; also ist heute der richtige Tag um zu lieben, zu glauben, zu handeln und vorallem zu leben!" (Dalai Lama)

Mittwinter

Mittwinter

Der 21.12. wird als Mittwinter, Jul, Wintersonnenwende und Thomasnacht bezeichnet. Es ist der Tag an dem das Fest der Sonne gefeiert wird, und das der Erde zugleich, denn das Licht wird wiedergeboren und findet Schutz in der Erde, wo es zu Kräften kommt, und die Fruchtbarkeit im Neuen Jahr mit sich bringt. Es ist eine Zeit der Stille und der Einkehr, doch auch der Segnungen bzw. ein einläuten der Zeit, die uns die Vorausschau auf das nächste Jahr bringt.

Frieden

Frieden

Frieden zu schließen, oder auch zu wollen, kann nur aus dem Herzen erfolgen. Um mit anderen Frieden zu schließen und mit seiner Vergangenheit im Frieden zu sein, erfordert ein waches, aufrichtiges und oft auch mutiges Herz. Mutig, um über Blockaden, scheinbare Hürden oder Groll hinweg zu steigen, den Groll ist wie Gift schlucken und hoffen, dass der andere daran stirbt.

Lebenspfade

Lebenspfade

In unserem Leben gehen wir alle die unterschiedlichsten Lebenspfade. Mal verlaufen sie gerade und ohne Hindernisse, dann kommen Steigungen oder schwierige Anstiege, und dann ist es wieder so, als ob wir leichten Fußes dahingleiten. Diese Wege, die sich unsere Seelen ausgesucht haben, um zu lernen und zu reifen, kreuzen, um dies zu ermöglichen, Pfade von anderen, mit denen wir in Interaktion treten.

Standfestigkeit

Standfestigkeit

Springt die Heuschrecke in Dein Leben, dann ruft sie Dich auf, in Deine Stärke und Kraft zu gehen. Dieses kraftvolle Tier will Dich ermutigen Dir selbst und Deiner innewohnenden Kraft und Stärke treu zu bleiben, und diese vor allem für Dich, und nicht gegen Dich einzusetzen.

Selbsterkenntnis

Selbsterkenntnis

Selbsterkenntnis hat die Weisheit im Gefolge, wenn ich das was ich verstanden habe, umsetze und mein Ich um Erkenntnisse und Erfahrungen reicher, nach außen trage. Dieses sich öffnen und andere am eigenen Werde-Prozess teilhaben zu lassen, ist mutig, reflektiert und couragiert. Stillstand und die Angst vor Veränderung blockiert Dein gesamtes System, und Deine Chancen zur Weiterentwicklung.

 

Praxis wirkende Kraft

Wienergasse 2
2380 Perchtoldsdorf
ÖSTERREICH

  +43 664 3851238
 

© Copyright 2006-2017 Katharina Linhart
Alle Rechte vorbehalten.
ImpressumDatenschutz

Informationspflicht lt. §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch bzw. §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht lt. §25 Mediengesetz

Made with MODX
by Gernot Ebenlechner

Teilen