Letterhead

Katharina Linhart – „Ich sehe Dich.“
Spirituelle & prozessorientierte Persönlichkeitsentfaltung

Der Heilige Rauch und das Gebet

Der Heilige Rauch und das Gebet

Der Pfeifenkopf (die Schale) ist weiblich, der Stiel ist männlich. Getrennt voneinander sind sie nur Pfeifenkopf und Pfeifenstiel. Verbunden bilden sie das Universum, vereint sind sie heilig.

Der Rauch ist das sichtbare Gebet an Vater Himmel, genährt von unseren Pflanzengeschwistern von Mutter Erde. Das Gebet in Verbindung mit dem Heiligen Rauch ermöglicht Dir Altes, Belastendes und Kraftraubendes aus Deinem Leben gehen zu lassen: Atme aus und schicke Deinen Atem in die Räucherschale, besprich den Tabak, die Heilige Pflanze, und gib ihn ins Feuer uns setze frei, was darin gebunden ist. Reinige mit dem Rauch von Salbei, Beifuss, Rainfarn oder dem Heiligen Holz Paolo Santo Deine feinstofflichen Körper und Dein zu Hause So wird Deine Aura gereinigt und von Licht durchflutet und Klarheit kann Einzug halten, wenn die Illusionen gehen dürfen.

Sprich das Gebet so, als wäre es bereits geschehen. Bette Dich in der Quelle des allem was ist, und danke für die Unterstützung, die Du durch die geistigen Kräfte immer während erhältst, da Du selbst der göttliche Funke bist. Achte auf Deine Worte, denn alles was Du mit Worten manifestiert, wird in Deinem Leben Einzug halten. Wähle Deine Worte daher mit Bedacht.

"Mutter Erde, Vater Himmel.
Danke für die Schönheit und die Liebe, die mich umgeben.
Möge ich mir und allen, die ich berühre, Frieden bringen.
Möge ich mir und allen, die ich sehe, Freude bringen.
Ich gehe in Schönheit, Frieden und Freude!

Schönheit vor mir.
Schönheit hinter mir.
Schönheit um mich herum.
Ich bin von Schönheit umgeben.
Ich gehe in Schönheit!"
(Gebet der Navajo)

 

Praxis wirkende Kraft

Wienergasse 2
2380 Perchtoldsdorf
ÖSTERREICH

  +43 664 3851238
 

© Copyright 2000-2018 Katharina Linhart
Alle Rechte vorbehalten.
ImpressumDatenschutz

Informationspflicht lt. §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch bzw. §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht lt. §25 Mediengesetz

Made with MODX
by Gernot Ebenlechner

Teilen