Letterhead

Katharina Linhart – „Ich sehe Dich.“
Spirituelle & prozessorientierte Persönlichkeitsentfaltung

Verwirklichung in der Vereinigung

Verwirklichung in der Vereinigung

Verantwortlichkeit, Eigenverantwortlichkeit und Freiraum sind die drei Schlagwörter, mit denen ich den heutigen Newsletter eröffnen will, denn sie bedingen und ergänzen einander.

Werde ich mir der Verantwortlichkeit bewusst, die ich in meinem Leben nicht nur mir selbst gegenüber habe, sondern auch in Verbindungen und Vereinigungen die ich eingehe, entsteht Freiraum.

Die viel zitierte oder vermisste Freiheit wenn Verbindungen eingegangen werden, ist eine Mär, da sie auf dem Gedanken fußt, dass man in einer Partnerschaft nicht frei sein kann.

Wahre Partnerschaften geben Dir den Freiraum und gestalten diesen auch individuell - frei und abseits von konventionellen Maßstäben, wie etwas zu sein hat. 

Die Eigenverantwortlichkeit liegt vor allem darin, ja zu seinem individuellen Sein zu sagen, egal was das Außen davon hält. Ich übernehme ganz allein für mich und für mein Leben die Verantwortung, weil ich das tue/sage und mache, was mein Herz und Bauch mir rät.

Diese zwei inneren Berater sind meine verlässlichsten Helfer, und sollten bei jeder Entscheidung mit eingebunden werden. 

Die Individualität jedes einzelnen macht das Salz in der Beziehungssuppe aus. Versuche ich den anderen nach meinen Wunschvorstellungen zu verbiegen, wird er nicht mehr der sein, in den ich mich verliebt habe. 

Freiraum für das anders sein zu geben, die eigenen Wünsche kundtun, Konsens finden und Achtsamkeit im miteinander, sind ein paar Schlagwörter, um ein erfülltes Miteinander in einer Vereinigung spüren, und genießen zu können.

Prinzipien die übernommen worden sind, dürfen und müssen im Laufe des Lebens verifiziert und aussortiert werden, welche noch stimmig und passend sind, und welche nicht.

Dadurch definieren wir uns wieder selbst neu und erschaffen ein neues Anziehungsfeld, da wir wieder ein Stück weit authentischer werden. 

Sicherheit ist in Beziehungen ist ein viel thematisiertes Schlagwort, und für Frauen oft essentieller in der Wertung als für Männer. Um Sicherheit geben und auch erfahren zu können, ist es unabdingbar, sicher und selbstbewusst in sich zu ruhen. Dadurch manifestiert sich Kraft, die wiederum die Beziehung nährt. Pflichterfüllung hat in Beziehungen keinen Platz, da es mit Zwang und Druck gekoppelt ist, und damit einengt, womit der Freiraum verloren  geht. 

Kommunikation, Austausch und Achtsamkeit sind drei Grundpfeiler, um Beziehungen stabil und sicher sein zu lassen. Schweige, trotze oder rebelliere ich, statt kundzutun, welche Wünsche und Bedürfnisse ich habe, läuft die Verbindung schnell aus dem Ruder, oder Dinge geraten in den falschen Hals.

Jeder von uns hat eine Vorgeschichte - jeder ist ein gebranntes Kind, doch auch jeder sehnt sich nach Liebe. Liebe ist das universelle Gut von dem man nie zu viel nehmen bzw. geben kann.

 

Praxis wirkende Kraft

Wienergasse 2
2380 Perchtoldsdorf
ÖSTERREICH

  +43 664 3851238
 

© Copyright 2000-2017 Katharina Linhart
Alle Rechte vorbehalten.
ImpressumDatenschutz

Informationspflicht lt. §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch bzw. §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht lt. §25 Mediengesetz

Made with MODX
by Gernot Ebenlechner

Teilen